Antonio Vivaldi: Vier Jahreszeiten – in Zeiten des Klimawandels

Antonio Vivaldi: Vier Jahreszeiten – in Zeiten des Klimawandels
Samstag | 12. Oktober 2019 | 20:00 Uhr


Der Klimawandel ist inzwischen in vielen öffentlichen Diskussionen gegenwärtig und in den Medien fast täglich präsent, doch wird er von vielen noch als ein mehr oder weniger weit vor uns liegendes Problem empfunden. Und auch klassische, insbesondere Alte Musik wird von der Gesellschaft zwar als Teil unserer Kultur, aber doch als eher entfernter und gegenüber den vorherrschenden Formen kultureller Aktivitäten zu vernachlässigender Randbereich wahrgenommen.
Hier setzt das Konzept „Vivaldis ‚Vier Jahreszeiten’ in Zeiten des Klimawandels“ an. Es versucht, die lebendige musikalische Sprache des Barock zu nutzen, um damit einen unmittelbar emotional erfahrbaren Eindruck von dem zu ermöglichen, was Klimawandel hier für uns bedeuten kann. Dazu wird das berühmteste Konzert von Vivaldi auf musikalisch höchstem Niveau von den Musikern des Göttinger Barock Orchesters in historisch informierter Aufführungspraxis gespielt, aber die Reihenfolge, die Dauer und die Intensität werden den in den letzten Jahren auch in Europa mehr und mehr auftretenden Wetterextremen angenähert, ohne dabei die musikalische Integrität des Werkes zu verletzen.
Zusätzlich wird es zum Thema Klimawandel einen Vortrag von Prof. Dr. Knohl, sowie eine Austellung „Klimawandel in Göttingen und Umgebung – Auswirkungen auf die Jahreszeiten“ geben.


Was heute noch los ist...