Auf 2020 verlegt! Pierre Jarawan – Deidamia

Auf 2020 verlegt! Pierre Jarawan – Deidamia
Mittwoch | 28. Oktober 2020 | 19:00 Uhr


Leider müssen wir die Veranstaltung mit Pierre Jarawan aus gesundheitlichen Gründen verschieben. In Absprache mit den Internationalen Händel-Festspiele Göttingen laden wir Sie schon heute ein, den großartigen Slam Poeten im Jahr des 100-jährigen Festspieljubiläums zu erleben. Freuen Sie sich auf seine Version der Händel-Oper „Deidamia“ im Rahmen des Göttinger Literaturherbst 2020.

100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen – dieser Meilenstein wird gefeiert mit der Aufführung aller 42 Opern des Komponisten. Als Kooperationspartner der Festspiele präsentiert der Göttinger Literaturherbst ein literarisch-musikalisches Programm rund um die Oper Deidamia mit dem mehrfach preisgekrönten Autor und Slam-Poeten Pierre Jarawan („Am Ende bleiben die Zedern“). Dieser verfasst exklusiv für die Veranstaltung neue Texte und liest Auszüge aus dem Originallibretto. Begleitet wird der Autor von der Sopranistin Anna-Lena Elbert und Johanna Soller an der Orgel. Ein Abend rund um Krieg, Frieden und Gender-Klischees.
Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit dem Autor und den Künstlerinnen statt. Durch die Veranstaltung führt Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen.

In Kooperation mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen.

Foto: Marvin Ruppert


Was heute noch los ist...